Ingwersticks und die kleinste Fritteuse der Welt


Ich weiß nicht mehr wo ich dieses einfache Rezept entdeckt habe, es war im Web in einem Foodblog. Seither hat sich meine Meinung zu selbst Frittiertem geändert. Laut Rezept frittiert man die Sticks natürlich in einer richtigen Fritteuse. Sowas besitze ich nicht, also musste es eine kleine Metallschüssel tun. Die Sticks sind echt lecker, sehr gesund und man braucht nicht wirklich viel Öl. Vor allem, es reicht so eine minikleine Metallschüssel wie auf dem Foto dargestellt, um die Sticks zu frittieren. Die Küche stinkt auch überhaupt nicht danach.

Ingwersticks

Die Zubereitung ist denkbar einfach.

Den Ingwer schälen und in feine Sticks /Streifen schneiden, ungefähr 0,5 mal 5 cm. Dann entweder die Fritteuse anwerfen und frittieren bis sie braun und knusprig sind oder machen wie ich. Metallschüsselchen auf den Herd, 4 – 5 EL Öl (Kokos, Raps, Sonnenblume, Erdnuss, …. alles geeignet was sich hoch erhitzen lässt). Herd volle Pulle aufdrehen und Öl heiss werden lassen. Einen Teil der Sticks hineingeben und frittieren bis sie braun und knusprig sind. Mit einer Metallzange (notfalls auch einer Gabel) herausnehmen und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen. Die nächste Ladung  in die selbstgebastelte Fritteuse geben und so weiter…………

Die Sticks passen zu allem Möglichen Fleisch, Gemüse, …. oder als Snack.

Ingwersticks

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: