Steckrüben-Püree, meine Entdeckung des Jahres


Steckrüben-Püree

Zutaten für eine Portion:

200 g geputze Steckrüben oder die im MB-Plan angegebenen Menge

1 EL  Ghee oder Öl

2 Prisen Salz

2 Prisen Pfeffer, am besten weißen aus der Mühle

2 Prisen Muskatnuss

1 EL Suppenpulver ohne Hefe

2-3 EL Kokosmilch (wenn Sie mögen)

etwas Wasser

evtl. etwas Butter

Zubereitung:

Steckrübe putzen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Pfanne oder Topf erhitzen, Ghee hineingeben und die Würfel darin bei etwas mehr Hitze braten, bis sie angebräunt sind. Dann Kokosmilch hineingeben und ca. 50 ml Wasser. Wer keine Kokosmilch nimmt, nimmt mehr Wasser. 1 EL Suppenpulver, je 2 Prisen Salz und Pfeffer darüber geben. Deckel auf die Pfanne geben und für circa 15 Minuten köcheln bis die Würfel gar sind. Zwischendrin den Wasserstand prüfen und evtl. etwas Wasser nachgiessen, es darf nicht komplett verkochen. Pfanne von der Flamme nehmen und 2 Prisen frisch geriebene Muskatnuss darüber geben. Dann pürieren oder stampfen. Wenn Sie mögen, Butterflocken dazu geben und durchrühren. Sollte das Püree zu fest sein, 1 EL Kokosmilch oder Brühe dazugeben. Anrichten, fertig.

Das Bild zeigt „Steckrüben-Püree, Rinderbraten mit Melange Noir-Kruste und hawaianischem Vulkansalz“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: